Aktuelle Informationen rund um das Cornoavirus

Hier finden Sie die aktuellen Änderungen für kirchliche und liturgische Feiern

Mindestabstand und 3-G-Regel für liturgische Dienste entfallen – Maske ist nur mehr beim Betreten, Kommuniongang und Verlassen der Kirche verpflichtend.

Das bedeutet für unsere Gottesdienste:

Ab Karsamstag gilt österreichweit in der Katholischen Kirche, dass bei Gottesdiensten eine FFP2-Maske nur mehr beim Betreten und Verlassen der Kirche verpflichtend ist, ansonsten ist sie empfohlen. Daher kann die Maske am Platz abgenommen werden. Auch gibt es keine Einschränkungen mehr beim Gemeindegesang. Für Chorgesang und Musik gelten die staatlichen Vorgaben. Somit steht einer festlichen musikalischen Gestaltung der Osterliturgie nichts im Wege.

Aufrecht bleiben diverse Hygienemaßnahmen, wie beispielsweise das Bereitstellen von Desinfektionsmittel und das Durchlüften von Kirchen nach Gottesdiensten. Der Friedensgruß erfolgt weiterhin ohne Berührung. Die Weihwasserbecken werden wie schon zuletzt befüllt sein, das Wasser wird jedoch regelmäßig – mindestens wöchentlich – gewechselt werden. 

Beim Kommuniongang ist die FFP2-Maske verpflichtend, die Mundkommunion ist empfohlen. Wer die Kommunion spendet, muss sich vor dem Austeilen die Hände desinfizieren und eine FFP2-Maske anlegen. 
Wir bitten weiterhin um ein umsichtiges und verantwortungsvolles Verhalten im Rahmen des Möglichen.

 
 Weitere Infos finden Sie unter www.kirchen.net/corona , für Ihre Anliegen und Sorgen sind wir gerne auch telefonisch für Sie da!


Vergelt's Gott für Ihr Verständnis!