Arbeitskreis Weltkirche

Wir, die Gruppe "Weltkirche" hat sich als Arbeitskreis des Thalgauer Pfarrgemeinderates zum Ziel gesetzt, die Gemeinschaft der Kirche zu leben, indem nachhaltige Projekte in Ländern des Südens unterstützt werden und über diese informiert wird. Zu diesem Zweck gibt es über das Jahr verteilt folgende Aktivitäten:

  • EZA-Verkauf: Verkauf von fair gehandelten Produkten und selbstgemachten Mehlspeisen (ca. Mai - Oktober), am ersten Wochenende jedes Monats, vor und nach der heiligen Messe, im Turmzimmer. >> Weiter...
  • EZA-Kaffee: Einmal jährlich wird ein EZA-Kaffee am Marktplatz veranstaltet.
    >> Weiter...
  • Weiters helfen wir auch mit, dass die Sternsinger der Dreikönigsaktion gut versorgt sind (Mithilfe beim Ankleiden, Taxidienst, Verpflegung, Kleiderreinigung).
    >> Bericht 2017


Mit dem Erlös unserer Verkaufsaktivitäten werden verschiedene Projekte unterstützt.
Aktuell folgende:

  • Bischof Erwin Kräutler: seit Sommer 2012 unterstützen wir zusätzlich die Projekte von Bischof Erwin Kräutler in Brasilien. >> Weiter...
  • Miva: Mit der letzten Sonntags-Maiandacht 2018, die wieder im Zeichen der Weltkirche stand, konnten wir Spendengelder für die Fahrradaktion der MIVA sammeln. >> Weiter... 
  • Schwester Edith/ Bolivien: Die Thalgauerin Sr. Edith Schmidhuber gehört seit 1972 den Halleiner Schwestern Franziskanerinnen (HSF) an und ist seit 1985 in Bolivien im Missionseinsatz. Seit einigen Jahren ist sie Regionaloberin ihrer Gemeinschaft in San Ignacio de Velasco – im Bundesland Santa Cruz, und wirkt im Gesundheitsbereich mit. 

  • Indisches Frauenprojekt "ISHWARI": Ohne Ausbildung haben Frauen im ländlichen Indien, wenn sie von ihrem Mann geschieden bzw. verstossen werden, kaum Überlebensmöglichkeiten. Das Frauenprojekt Ishwari fängt solche Frauen auf. Unter der Leitung von Sr. Rosalia erlernen sie in neunmonatigen Kursen Grundfertigkeiten in Gesundheitserziehung und Ernährung sowie Nähen, Backen, Kunsthandwerk, Englisch und Computer?Kenntnisse. Nach dieser Ausbildung sind diese Frauen in der Lage, selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.

Mit der Unterstützung aus den Mitteln des Ausschuss Weltkirche, konnte ein bescheidenes Projekt, sog. Mini-ISHWARI Projekt, in Thakurwasti, einem Dorf der Urbevölkerung (Tribals) am 15. August 2007 , dem Tag der indischen Unabhängigkeit, begonnen werden. Dieser Ort befindet sich etwa 20 km vom Hauptzentrum von Phulgoan entfernt. In Thakurvasti unterrichten Frauen, die zuvor im Frauenprojekt ausgebildet wurden, ganz im Sinne des Mottos von ISHWARI „Frauen für Frauen“.  >> Weiter...


  • Notschlafstelle in Salzburg:  eine Einrichtung für volljährige, akut wohnungslose Personen beiderlei Geschlechts. >> Weiter... 

Der Arbeitskreis Weltkirche, unter der Leitung von Juliane Dietmann (Tel.Nr. 0664-4863087), besteht aus folgenden Mitgliedern:


Die Mitglieder vom Arbeitskreis Weltkirche v.l. vorne: Angelika Eisl, Maria Dirnhammer, Juliane Dietmann, hinten: Christel Stadel, Elisabeth Hasenschwandtner, Marianne Leitner, Elisabeth Weitzl, Christine Winkler, Gaby Gruber, Birgit Sommerauer, Margit Radauer