Pfingstsonntag

Ort: Dekanatspfarrkirche Thalgau, 5303 Thalgau
Veranstalter: Pfarre Thalgau

Pfingsten kommt von griechisch „Fünfzig“ (Pentecoste). Der Pfingsttag liegt sieben Wochen nach Ostern,
zählt man den ersten und letzten Tag mit, kommt man auf 50 Tage.
Wie Ostern geht Pfingsten auf ein jüdisches Fest, das Siebenwochenfest, zurück.
An dem Tag trafen sich die Anhänger Jesu in Jerusalem und erlebten etwas,
das sie von verängstigten Anhängern eines gescheiterten Propheten zu mutigen Predigern des Evangeliums machte.

Die Apostelgeschichte (2. Kapitel) berichtet, dass ein Brausen das Haus erfüllte,
in dem sich die Anhänger Jesu versammelt hatten. Zungen wie von Feuer lassen sich auf die einzelnen nieder.

Darauf weist die liturgische Farbe „Rot“ an Pfingsten hin.
Die Bevölkerung von Jerusalem eilt zusammen und hört die Jünger in verschiedenen Sprachen reden.

Petrus hält seine erste öffentliche Predigt, 3000 Menschen lassen sich begeistern.

Zurück