Firmung

Die Firmung ist das Sakrament, das die Taufe vollendet und in dem wir mit der Gabe des Heiligen Geistes beschenkt werden. Wer sich in Freiheit für ein Leben als Kind Gottes entscheidet und unter den Zeichen der Handauflegung und Salbung mit Chrisam um Gottes Geist bittet, erhält die Kraft, Gottes Liebe und Macht in Wort und Tat zu bezeugen. Er ist nun ein vollgültiges, verantwortliches Mitglied der Katholischen Kirche.

Das Wort Firmung kommt vom Lateinischen  firmatio - Bestärkung, Befestigung. Die Firmung gehört mit der Taufe und der Eucharistie zu den drei Initiationssakramenten. Wie zu Pfingsten der Heilige Geist auf die versammelte Jüngergemeinde herabkam, so kommt der Heilige Geist auf jeden Getauften, der die Kirche um die Gabe des Heiligen Geistes bittet. Sie festigt und stärkt ihn zum Lebenszeugnis für Christus. (Youcat 203)

Konkret:

Es gibt in Thalgau jedes Jahr eine Firmvorbereitung und die Spendung des Firmsakramentes.


Voraussetzung:

  • Besuch des Religionsunterrichts von der 1. Schulstufe bis zum Firmalter.
  • In Thalgau wird die Firmung den Jugendlichen ab der 8. Schulstufe angeboten.
  • Teilnahme an allen Elementen der Vorbereitung.

 

Anmeldung zur Firmung:

Die erste Information dazu erfolgt im Herbstpfarrbrief, bereits mit allen wichtigen Terminen, (erscheint Mitte September) und rechtzeitig auch im Wochenpfarrblatt. Den Beginn der Firmvorbereitung bildet ein Info-Nachmittag für alle angehenden Firmlinge, bei dem auch die Anmeldeformulare ausgeteilt werden. Wer bereit ist, sich auf den Weg der Vorbereitung einzulassen, soll das Anmeldeformular ausfüllen und die Eltern sollen es beim Eltern- und Patenabend abgeben.

Aktuelle Informationen zur Firmung finden sie hier.


Als Erwachsener:

Wenn Sie als Erwachsener das Sakrament der Firmung empfangen möchten, wenden Sie sich bitte an den Pfarrer, damit alles Nähere vereinbart werden kann.