40jähriges Priesterjubiläum Dechant Josef Zauner

 
 
 

„Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm, ER wird es fügen.“, diesen schönen Satz aus den Psalmen hat sich unser Herr Dechant als Primizspruch gewählt, damals vor 40 Jahren.

In diesem Vertrauen hat ihn sein Weg aus seinem Elternhaus in Neumarkt erst ins Erzbischöfliche Gymnasium Borromäum und dann zum Studium der Theologie an die Universitäten Salzburg und Innsbruck geführt. Nach der Priesterweihe 1976 durch Erzbischof Karl Berg im Salzburger Dom war er ein Jahr Kooperator bei uns in Thalgau, dann 5 Jahre in Straßwalchen, wo er nach dem plötzlichen Tod des dortigen Pfarrers 1981 als Provisor die Pfarrgemeinde übernommen hat.

Von 1982 bis 2002 kam er als Pfarrer nach Neukirchen am Großvenediger, ab 1994 erhielt er die beiden Pfarren Wald im Pinzgau und Krimml zu seinem Aufgabenbereich dazu.

Die dortigen Pfarrgemeinden haben ihn nur mit großem Bedauern ziehen lassen, als er im September 2002 nach Thalgau übersiedelte. Seit 14 Jahren ist Josef Zauner jetzt unser Pfarrer, in dieser Zeit sind verschiedene Aufgaben dazugekommen:

2008 wurde er Ehrenkanoniker und 2013 Kapitularkanoniker im Kollegiatsstift Mattsee.

Ebenfalls seit 2008  ist er Dechant im Dekanat Thalgau, das 10 Pfarren von Ebenau bis Strobl umfasst.

Unsere Pfarre ist ja im Pfarrverband mit Plainfeld und Koppl, da heißt es natürlich auch manchesmal aushelfen und zusammenhelfen.

2014 ernannte ihn Erzbischof Lackner zum Regionaldechant für den Flachgau und Tennengau, das sind immerhin 52 Pfarren, für die er da zuständig ist.

Weiters ist er stellvertretender Vorsitzender des Diözesankirchenrats.

Voriges Jahr 2015 wurde ihm dann eine besondere Ehre zuteil, die natürlich auch mit Pflichten verbunden ist, er wurde in das Salzburger Domkapitel gewählt und ist als Mitglied im Konsistorium ein enger Berater des Erzbischofs.

„Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm, ER wird es fügen.“, dieser Spruch hat ihn all die Jahre begleitet und in diesem Vertrauen und von einem tiefen Glauben getragen hat er auch all die Aufgaben angenommen.

Im Namen des Pfarrgemeinderates und der Pfarrbevölkerung gratulieren wir ganz herzlich und wünschen unserem  Dechant Gesundheit und uns, dass er noch lange bei uns bleibt. Lieber Herr Dechant, Vergelt’s Gott und Gottes Segen weiterhin!